Jessica Kallage Götze

  

        

                 Ausstellungsansicht "Jessica Kallage-Götze - Skulptur"

          Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz    2016

 

 

Jessica Kallage-Götze widmet sich in ihren Arbeiten der Endlichkeit

der Dinge. Was ein vermeintlich klassisches Thema der bildenden Kunst

ist, vermag in dem noch jungen Werk der Künstlerin zu erstaunen und 

zu verzaubern. In ihren Arbeiten spiegeln sich Gegensätze wie Angst 

und Hoffnung, Zweifel und Traum - seelische Erregungen die dem Menschen

zueigen sind und bereits in der antiken Mythologie als Ausgangspunkt

dienten. Durch fragile und flüchtige Materialien wie Glas, Wachs und

Eis, aus welchen sie ihre Skulpturen und figürlichen Plastiken fertigt,

verleiht sie der Vergänglichkeits- Symbolik ihrer Werke Nachdruck und

schafft so nahezu fabulöse Raumbilder. 

Die deutsche Künstlerin studierte freie Kunst an der Akademie der

bildenden Künste München und schloss 2010 ihr Studium ab. Einige ihrer

Arbeiten finden sich bereits in öffentlichen Sammlungen. 

 

                                             Carol Schneider   November 2016

 

 

 

          Ausstellungsansicht "Der Tod und seine Geheimnisse"

            Pasinger Fabrik                                      2016

            Foto: Volkmar Walther